News

Präsentation zum Lunch-Forum der asut am 11.09.2020
11.09.20 14:00

Intelligente Verkehrssteuerungen, preventive Maintenance in der Maschinenindustrie oder Sensoren in der Gebäudetechnik sind typischen Anwendungen, die auf IoT-Technologien zurückgreifen. Dazu müssen meist neue Unternehmensprozesse entwickelt und Investitionen getätigt werden. Das IoT-Lösungen auch rasch und schlank eingeführt werden können, zeigt ein Anwendungs-Case im Bereich der Corona-Schutzmassnahmen. Ein IoT-Badge mit Beacon-Technologie signalisiert den Mitarbeitenden, wenn vorgeschriebene Abstände unterschritten werden, dokumentiert die Interaktionen im Betrieb und erlaubt weitergehende Analysen. Eine einfache Lösung mit grosser Wirkung zeigte IoT-Spezialist Pascal Witprächtiger von der SAG Software AG am heutigen Lunch Forum.  

Die Präsentation finden Sie hier.

Medienitteilung: IoT – Mehr IoT oder Nightmare IoT
03.09.20 13:00

IoT-Konferenz vom 3. September 2020 im Kursaal Bern

Bern, 3. September 2020 – Das Internet of Things (IoT) hat das Zeug dazu, viele aktuelle Probleme unserer Gesellschaft zu lösen. Gleichzeitig stellt sein Datenhunger ein potentielles Risiko für den Schutz der Privatsphäre dar und bietet Cyber-Attacken neue Angriffsflächen. Die IoT-Konferenz der asut hat sich mit diesen Widersprüchen auseinandergesetzt, Lösungen präsentiert und Chancen aufgezeigt.

> Medienmitteilung

> Präsentationen

> YouTube

> Fotogalerie folgt

Medienmitteilung asut: Ausbau- und Investitionsblockade bei 5G lösen
12.06.20 12:00

Bern, 12. Juni 2020 – Bei der Einführung der letzten Mobilfunkgeneration 4G/LTE in der Schweiz konnten innert weniger Jahre über 10'000 Sendeanlagen mit der damals neuen Technologie ausgerüstet werden. Damit wurde rasch eine leistungsfähige Infrastruktur bereitgestellt, dank der Konsumentinnen und Konsumenten ihre Smartphones und viele neue Anwendungen nutzen konnten.

>Medienmitteilung

Coronavirus / COVID-19: Information zu den asut-Anlässen
02.03.20 16:24

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste, Partner, Aussteller und Referenten sind uns ein grosses Anliegen. Darum nehmen wir die aktuellen Ereignisse rund um das Coronavirus (Covid-19) sehr ernst.

Die bisher bekannten Massnahmen des Bundesrates sowie der kantonalen Behörden zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus erlauben die Durchführung der geplanten asut-Anlässe. Die Vorbereitungen gehen daher weiter. Die Empfehlungen und Anweisungen der Behörden werden wir dabei selbstverständlich umsetzen.